back to top

bewerbung

derzeit ist keine bewerbung möglich. die Radio Art Residency pausiert und wird ab 2021 AN ANDERER STELLE neu aufgelegt. Um über zukünftige ausschreibungen informiert zu werden, abonnieren sie bitte den residenzen-newsletter des goethe-instituts:

> NEWSLETTER DER RESIDENZPROGRAMME DES GOETHE-INSITUTS

 

leistungen der radio art residency
  • Finan­zie­rung der An- und Abrei­se­kos­ten
  • Bereit­stel­lung einer Unter­kunft in Hal­le (Saa­le) für 3 Mona­te
  • Eine monat­li­che Sti­pen­di­en­ra­te von 2.300 Euro (beinhal­tet anfal­len­de Mate­ri­al- und Pro­duk­ti­ons­kos­ten sowie loka­le Trans­port- und Fahrt­kos­ten)
  • Kura­to­ri­sche Betreu­ung und tech­ni­sche Unter­stüt­zung durch Radio CORAX
  • Ver­net­zung mit rele­van­ten Kul­tur­schaf­fen­den und Insti­tu­tio­nen über das Netz­werk von Radio CORAX und nach Mög­lich­keit des Goe­the-Insti­tuts
  • Nach Mög­lich­keit ein Deutsch-Sprach­kurs an einem Goe­the-Insti­tut im Auf­ent­halts­land
zeitraum

Die nächs­te Radio Art Resi­den­cy fin­det vom 1. März bis 29. Mai 2020 statt.

voraussetzungen

Das Pro­gramm rich­tet sich an Künst­le­rin­nen, die im Feld der akus­ti­schen und zeit­ba­sier­ten Kunst arbei­ten (Radio‑, Per­for­mance- und Klang­künst­le­rin­nen). Bewer­ben kön­nen sich Künst­le­rin­nen aus dem nicht-deutsch­spra­chi­gen Aus­land und ohne Wohn­sitz in Deutsch­land.
Erfah­run­gen in der Radio­pro­duk­ti­on sind nicht not­wen­di­ger­wei­se erfor­der­lich, jedoch das Inter­es­se an der Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Medi­um und der Nut­zung des Radi­os für die eige­ne Arbeit.

FAQ

Kann der Zeit­raum der Resi­denz ver­scho­ben wer­den?
Der Zeit­raum der Resi­denz ist fest­ge­legt auf einen Auf­ent­halt von 90 Tagen, für die Zeit vom 1. März – 29. Mai mit einer Abwei­chung von max. zehn Tagen.

Ist es not­wen­dig den gesam­ten Zeit­raum (drei Monate/90 Tage) anwe­send zu sein?
Ja, das Sti­pen­di­um ver­pflich­tet die Künst­le­rin für den gesam­ten Zeit­raum von drei Mona­ten anwe­send zu sein und nicht län­ger als 14 Tage abwe­send zu sein.

Ist es mög­lich, sich mit einem Gemein­schafts­pro­jekt zu bewer­ben?
Das Sti­pen­di­um ist auf eine Künstlerin/einen Künst­ler aus­ge­legt, ein Gemein­schafts­pro­jekt bedeu­tet eine Tei­lung des Sti­pen­di­en­gel­des und zusätz­li­che Kos­ten für die Unter­brin­gung.

Eig­net sich die Resi­denz für Künst­le­rin­nen mit Fami­lie?
Da die zur Ver­fü­gung gestell­te Unter­kunft eine Ein-Raum-Woh­nung ist, ist die Resi­denz bis­her nur bedingt fami­li­en­freund­lich.

HOW TO APPLY

bewerbungsunterlagen

Bewer­bun­gen müs­sen in eng­li­scher Spra­che ver­fasst sein und fol­gen­de Unter­la­gen ent­hal­ten:

Lebens­lauf
Mit voll­stän­di­gen Kon­takt­da­ten, Anga­ben zu Ihrer Aus­bil­dung und einem Über­blick über Ihre bis­he­ri­ge künst­le­ri­sche Lauf­bahn (Resi­den­zen, sons­ti­ge Sti­pen­di­en), maxi­mal 2 Sei­ten

Moti­va­ti­ons­schrei­ben
Bit­te schil­dern Sie auf maxi­mal 2 Sei­ten Ihre Moti­va­ti­on für die Teil­nah­me am Resi­denz­pro­gramm. Gehen Sie bit­te dar­auf ein, an wel­chem Vor­ha­ben Sie wäh­rend Ihres Auf­ent­halts arbei­ten möch­ten. Das Sti­pen­di­um ermög­licht pro­zess­ba­sier­tes und ergeb­nis­of­fe­nes künst­le­ri­sches Arbei­ten. Ein bereits bis zur Umset­zung fer­tig gedach­tes Pro­jekt ist nicht erfor­der­lich. Bit­te stel­len Sie uns viel­mehr Ihre Her­an­ge­hens­wei­se an das Medi­um dar.

Port­fo­lio
Bit­te las­sen Sie uns ein kur­zes Port­fo­lio zukom­men, das einen Ein­blick in Ihre bis­he­ri­ge künst­le­ri­sche Tätig­keit gibt.

Bewer­bungs­for­mat
Bit­te rei­chen Sie Ihre Bewer­bung als ein zusam­men­hän­gen­des PDF-Doku­ment ein. Audio­da­tei­en kön­nen Sie via E‑Mail schi­cken.

bewerbungsfrist

derzeit findet kein aufruf zur einreichung von bewerbungen statt

 

You don't have permission to register